Das Jahr 1939

Die hier zitierten Artikel können hier im Download auch so angesehen werden, wie sie in der jweiligen Zeitung erschienen sind. 

Das Jahr 1939.pdf
PDF-Dokument [199.9 KB]

09.02.1939 die Glocke (für unsere Langenberger Mitglieder) Schach-Freundschaftskampf

Vergangenen Sonntag trafen sich der Bielefelder Schachverein und die Schachgemeinschaft der Möbelfabrik B. Bartels zu einem Freundschaftskampf, der im Gemeinschaftsraum des Bartelschen Betriebes ausgetragen wurde. Es wurde an zwölf Brettern gespielt. Nach schönem und interessantem Spiel endete der Kampf 7:5 für den Bielefelder Schachverein. Wenn man bedenkt, dass der Sieg durch Spieler wie Peppmöller und die Gebr. Brinkhoff im Voraus für die Bielefelder sichergestellt war, so ist das Endergebnis für die Langenberger als unbedingt gut zu bezeichnen. Der Rückkampf findet in Bielefeld statt. 

29.11.1939 Die Glocke  Turnier um die Gütersloher Kriegs -Schachmeisterschaft begann

Nachdem der Vereinsleiter die Turnier- und Spielregeln bekanntgegeben hatte, wurde die Auslosung vorgenommen:….Als neuer Spieler ist das frühere Mitglied des Rhedaer Schachvereins , Moses, hinzugekommen. In der Partie gegen Trippner verlor Trippner einen Turm und musste die Partie aufgeben….

04.12.1939  Die Glocke Die Rolle des Schachs

„Kraft durch Freude“ im Kreise Wiedenbrück
…..Es ist unmöglich, alles zu erwähnen, was von der NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ im vergangenen Jahr geleistet wurde. Auf ein Gebiet aber sei noch kurz hingewiesen. Auch der Sammler, der Schachfreund findet bei der NSG „KdF“ seine Betreuung. Schon bestehen in einzelnen Betrieben Schachgruppen, die untereinander oder mit Gruppen aus anderen Kreisen Schachturniere abhalten. Und erst vor wenigen Tagen brachten wir einen Bericht über die so vielseitige Gruppe der Briefmarkensammler in Gütersloh…